Martin Plum hält erste Rede im Deutschen Bundestag

seidel

Martin Plum hält erste Rede im Deutschen Bundestag

Rund ein halbes Jahr nach Beginn der Legislaturperiode hat der neue direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Kreis Viersen, Martin Plum, seine erste Rede im Deutschen Bundestag gehalten. In der letzten Woche ergriff er am späten Donnerstagabend in der ersten Beratung des Entwurfs eines Gesetzes zur Einführung virtueller Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften erstmals am Rednerpult des Plenarsaals im Reichstagsgebäude das Wort. „Das war schlicht und ergreifend ein ganz besonderer Moment für mich.“, berichtete er.

In seiner dreiminütigen Rede erwähnte der 40jährige Viersener auch seinen Heimatort Dülken und den Kreis Viersen. „Dass ich den Kreis Viersen im Deutschen Bundestag vertreten darf, ist für mich ein großes Privileg. Deshalb durften meine Wurzeln und meine Heimat auch in meiner ersten Rede nicht fehlen“, erklärte er.

Weniger als eine Stunde nach seiner ersten Rede hielt Martin Plum dann auch schon seine zweite Rede im Parlament. Am frühen Freitagmorgen sprach er in der zweiten und dritten Beratung des

Entwurfs eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Einsetzung eines Nationalen Normenkontrollrats.

Beide Reden können im Abgeordnetenprofil von Martin Plum auf der Homepage des Deutschen Bundestages (https://www.bundes­tag.de/abgeordnete/biografien/P/plum_martin-861042) unter „Reden“ angesehen werden.