CDU lobt die gute Arbeit zur Bewältigung der Corona-Krise im Kreis Viersen

seidel

CDU lobt die gute Arbeit zur Bewältigung der Corona-Krise im Kreis Viersen

Die CDU-Kreisfraktion zeigt sich dankbar gegenüber den Menschen, die in der CoronaKrise einen hohen Einsatz zur Bewältigung der Pandemie erbringen und erbracht haben. Neben den Menschen in den Berufen, die im Alltag immer nah am aktiven Geschehen der Pandemie stehen, ist die CDU besonders dankbar für den Einsatz bei der Krisenbewältigung in der Kreisverwaltung. Dort ist die Unterstützung vielfältig und an jeder Stelle hilfreich. „Ob es das Amt für Ordnung, das Amt für den Bevölkerungsschutz, das Sozialamt oder allen voran das gesamte Team des Gesundheitsamtes mit der Unterstützung durch die Bundeswehr ist, alle machen hier an der Basis einen wirklich tollen Job, um dem Infektionsgeschehen hier vor Ort beizukommen“, lobt Peter Fischer, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion die vielen Beteiligten. Dabei ist die Arbeit nicht auf einzelne Ämter begrenzt. Aus fast allen Bereichen der Kreisverwaltung wurden Mitarbeitende zur Bewältigung der aktuellen Krise zusammengezogen. Dabei müssen die alltäglichen Arbeiten in den vielen Bereichen von den übrigen Kollegen trotzdem geleistet werden. Das erfordert innerhalb der Verwaltung ein hohes Solidaritätsprinzip. „Wir erkennen die immense Mehrarbeit an und möchten uns herzlich bei den Menschen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken. Was momentan im Öffentlichen Dienst geleistet wird, um die Krise zu bewältigen, verdient hohen Respekt und Anerkennung“, sagt Heike Höltken, Sprecherin der CDU-Kreistagsfraktion im Gesundheitsausschuss.
Hier die Pressemitteilung.